Barrierekataster VG Unkel - Abschluss der Datenerfassung

    Das Projekt Barrierekataster der Entwicklungsagentur Unkel e.V. zur Erfassung der Daten als Orientierungshilfe für Menschen mit Behinderungen wurde Ende März 2021 in der VG Unkel erfolgreich abgeschlossen.

    Unkel. Die Erfassung der konkreten Beeinträchtigungen durch ortskundige, ehrenamtliche Bürger ist ein entscheidender Baustein des Projekts „Barrierekataster“ in der LEADER Region Rhein-Wied. Die endgültige Erstellung des digitalen Katasters durch das Büro „Gesellschaft für Umweltplanung und wissenschaftliche Beratung“ kann nun mit einheitlichen Daten der vier teilnehmenden Verbandsgemeinden erfolgen.

    Die Entwicklungsagentur Unkel bedankte sich am 16. April 2021 anlässlich eines Treffens mit den ehrenamtlichen Helfern vor der Sporthalle Am Sonnenberg für das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die sich für diese Datensammlung „bei Wind und Wetter“ in den Herbst- und Wintermonaten eingesetzt haben. Herrn Christian Rosenzweig, Geschäftsführer der Gesellschaft für Umweltplanung und wissenschaftliche Beratung, und Frau Becher, Leiterin des Projekts Barrierekataster, wurden die umfangreichen Datensätze unter Beachtung der Corona Regeln im Freien überreicht. Der Vorplatz der Sporthalle, die über die Rampe in jeder Hinsicht behindertengerecht zu erreichen ist, steht für den Anspruch in der VG Unkel sich weiter für eine vorbildliche, behindertengerechte Umgebung einzusetzen.

    Alexandra Schaumann-Visarius und Clemens von Weichs bedankten sich für den Einsatz der Helferinnen und Helfer mit einem süßen Geschenk.