Ausstellung Mutters Schätze

    Die bekannte Essener Künstlerin Raimunde Grave präsentiert von Freitag, 5. April 2019 bis 1. Mai 2019 ihre Ausstellung „Mutters Schätze“ in der Kulturwerkstatt Haus am Pütz in Unkel (Pützgasse 2).

    Die Kulturwerkstatt Koslar/Seidel in Unkel präsentiert:
    „Raimunde Grave - Mutters Schätze“


    Raimunde Grave entlarvt mit den Mitteln der Concept Art herkömmliche Seh- und Denkmuster - in einer Weise, die den Betrachter amüsiert, irritiert, vielleicht sogar verstört, auf jeden Fall aber zum Nachdenken über eigene Sichtweisen anregt.
    Kontext, Bedeutung und Assoziation werden einbezogen im Sinne der Konzeptkunst die den Gedanken für die Bedeutung eines Kunstwerks als vorrangig erachtet.

    Raimunde Grave, die ihren Abschluss an der freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) in Essen machte, kann auf eine bemerkenswerte Ausstellungslaufbahn zurückblicken, die sie bislang quer durch unsere Republik und darüber hinaus führte.

    Dank guter persönlicher Kontake gelang es den Betreibern der Kutlurwerkstatt in Unkel, Jochen Seidel und Michael Koslar, die Künstlerin für eine Ausstellung zu gewinnen.

    Die Ausstellung wird am Freitag, 5. April 2019, 17 Uhr, durch Stadtbürgermeister Gerhard Hausen eröffnet.


    Kulturwerkstatt Haus am Pütz in Unkel, Pützgasse 2, 53572 Unkel

    https://www.raimundegrave.de
    https://www.unkeler-hoefe.de/kulturwerkstatt/